Boote..

Hallo!
Ich „wohne“ jetzt schon seit fast zwei Wochen in Mindelo in einem schönen billigem Hostel und habe schon so einen Art Alltag. Morgens frühstücken, danach kommt die erste Runde durch die Marina. Anschliessend irgendwo Mittagessen finden, ein wenig ausruhen, Gitarre spielen und dann nocheinmal in die Marina zu den sogenannten „Yachties“. Ich quatsche alle Boote an, bei denen ich denke, dass sie uns mitnehemen könnten. Wie sieht man sowas? Das weiss ich auch nicht, deshalb frag ich alle die nett aussehen oder ein riesiges Schiff haben. Das Problem, das wir zu zweit sind UND dann auch noch zwei Fahrräder haben wird mir hier erst richtig klar. Vorher hat ja irgendwie immer alles geklappt. Aber das Fahrrad war hier schon für viele Skipper ein Grund nein zu sagen.

Die Marina in Mindelo
Die Marina in Mindelo

Trotzdem. Ich mache jeden Tag meine Runden. Heute habe ich vielleicht ein bisschen Glück gehabt, denn ich bin mit der Crew von einem grossem schönen Boot zu einem Bier verabredet.
Den Hafen kenne ich inzwischen ziemlich gut. Auch die verschiedenen Boote und deren Besatzungen. Mit manchen habe ich auch schon den ein oder anderen Abend verbracht an Bord verbracht.
Das Leben in der Stadt ist, soweit ich das bisher erlebt habe sehr bunt, fröhlich und sehr viel von Musik geprägt, die man überall und zu jeder Zeit vernehmen kann. Sehr gerne setze ich mich mit meiner Gitarre an einen schönen Platz und schaue einfach was mir so passiert. Das kann manchmal sehr spannend sein.
Arne ist grad noch auf Sao Antao. Wir haben uns vor gut zwei Wochen aufgeteilt. Er ist nach Sao Antao gefahren und ich bin in Mindelo geblieben. Ich bin gespannt, was er mir von der Insel erzählen wird. Hier haben mir schon viele Leute gesagt, dass es dort sehr schön sein soll. Wer weiss, vielleicht fahre ich dort ja auch noch hin. Mann kann ja sogar rübergucken :-)

Viele Grüsse von mir an alle!

Euer Jo


3 Antworten auf „Boote..“


  1. 1 Ralf 20. Januar 2013 um 16:17 Uhr

    Hi Ihr Zwei,

    wäre prima, wenn Ihr noch einen Hinweis auf die anderen „Blogs“ gebt, bevor es wieder auf See geht.
    wünsche Euch einen guten Törn ohne Sturm und Unwetter!!!
    Ralf

  2. 2 weltradeln 07. Februar 2013 um 23:38 Uhr

    hey ralf!

    auf die Libertalia hab ich ja schon verlinkt – bruderleichtfuss.com hab ich dir zwar schon gemailt, hier aber trotzdemnochmal… Eigentlich hauptsaechlich, weiul ich mir angewoehnen will, auf Kommentare auch mal zu antworten… :)

    gruss,der Arne

  3. 3 Smailliw Neelthak (Kathleen) 25. Februar 2013 um 5:54 Uhr

    Hey Johannes,
    du wirst sicherlich genau das Richtige für Dich/Euch finden. Wo Sonnenschein ist kann man es auch länger aushalten, selbst wenn es dauert. Das mit dem Fahrrad es schwieriger ist wundert mich nicht,beim trämpen zu zweit ist es genauso. Vielleicht kommst du doch noch in Martinique irgend wann an. Auf jedenfall freue ich mich mit dir dass bisher alles so gut geklappt hat.
    Ich wünsche Dir weiterhin viel Glück,beste Gesundheit und Freude auf deine/eure Reise.
    Ganz liebe Grüße Kathleen

Die Kommentarfunktion wurde für diesen Beitrag deaktiviert.